Pakistan : 32 Tote bei Selbstmordanschlag

Bei einem Selbstmordanschlag im Nordwesten Pakistans sind am Freitag mindestens 32 Menschen getötet worden. Der Racheakt ereignete sich im Dorf Ghaljo im Stammesgebiet Orakzai.

PeshawarNach Angaben eines Vertreters der örtlichen Regierung sprengte sich der Attentäter unweit der afghanischen Grenze in die Luft. Die Explosion ereignete sich inmitten einer traditionellen Versammlung von Stammesmilizen, die mit der Armee gegen die Taliban kämpfen.

Bei dem Vorfall handele es sich womöglich um einen Racheakt, sagte ein Teilnehmer der Versammlung. Die Milizen hatten wohl am Vortag zwei Rückzugsquartiere von Islamisten zerstört. Zunächst war von mindestens 15 Toten die Rede gewesen.

Pakistan wird derzeit von einer Reihe von Anschlägen erschüttert, für die dort agierenden Taliban verantwortlich gemacht werden. Am Donnerstag waren bei Anschlägen in Islamabad und zwei anderen Orten im Nordwesten Pakistans mindestens 17 Menschen getötet und sieben weitere verletzt worden. (sg/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar