Pakistan : Al-Qaida-Terroristen festgenommen

Die pakistanischen Sicherheitskräfte haben mehrere mutmaßliche Al-Qaida-Terroristen festgenommen. Unter ihnen soll auch ein Vertrauter des Terroristenchefs Osama bin Laden sein.

Islamabad/Madrid - Wie Informationsminister Sheikh Rashid Ahmed am Donnerstag in Islamabad mitteilte, waren die Festnahmen am Montag nach einem Feuergefecht in der Stadt Quetta erfolgt. Dabei wurde ein mutmaßliches Al-Qaida-Mitglied getötet.

Nach Angaben des Fernsehsenders GEO war unter den Festgenommenen auch der international gesuchte Spanier Mustafa Setmarian Nasar. Der gebürtige Syrer wird in Madrid verdächtigt, als Vertrauter Bin Ladens in Spanier einer Al-Qaida-Zelle angehört zu haben. Diese Gruppe soll an der Vorbereitung der Anschläge vom 11. September 2001 in den USA beteiligt gewesen sein. Mehrere Mitglieder wurden bereits verurteilt.

Setmarian hatte auch im Verdacht gestanden, als Verbindungsmann zur Al-Qaida-Führung bei den Bombenanschlägen vom 11. März in Madrid 2004, bei denen 191 Menschen getötet worden waren, eine wichtige Rolle gespielt haben. Die spanischen Ermittler wiesen jedoch darauf hin, dass für eine Verwicklung in die Madrid-Attentate keine eindeutigen Indizien gefunden wurden.

Unbestätigten Angaben zufolge könnte Setmarian möglicherweise mit den Anschlägen in diesem Sommer in London zu tun gehabt haben. Die USA setzten eine Belohnung von fünf Millionen Dollar auf seine Ergreifung aus. Islamabad wollte die Identität der Festgenommenen nicht bestätigen. Die Regierung sprach von zwei Festnahmen. In spanischen Medienberichten war dagegen von drei Verhaftungen die Rede. (tso/dpa)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben