Pakistan : Mindestens 48 Tote bei Doppelanschlag in Lahore

Bei zwei Bombenexplosionen in der ostpakistanischen Millionenmetropole Lahore sind zahlreiche Menschen getötet und verletzt worden. Die Attacken richteten sich gegen Armeefahrzeuge.

IslamabadBei einem Doppelanschlag in der ostpakistanischen Stadt Lahore sind mindestens 48 Menschen ums Leben gekommen. Ziel der Anschläge am Freitag seien Armeefahrzeuge gewesen, teilte die Polizei mit. Zahlreiche Menschen seien verletzt worden, darunter auch Soldaten. Die beiden Attentäter seien zu Fuß gekommen und hätten die Sprengsätze im Abstand 15 Sekunden in der Nähe eines Marktes gezündet.

Erst am Montag waren bei einem Autobombenanschlag in Lahore 15 Menschen getötet worden. Der Anschlag galt einem Gebäude der Anti-Terror-Polizei, zu der Tat bekannten sich die radikalislamischen Taliban.

In Pakistan wurden seit 2007 über 3000 Menschen bei mehr als 360 Anschlägen getötet. Die meisten waren von pakistanischen Taliban-Kämpfern verübte Selbstmordattentate. Sie haben meistens Armee und Polizei sowie öffentliche Gebäude imisier, immer öfter zielen die Attentäter aber auch auf Zivilisten. (AFP)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben