Pakistan : Parlament trifft sich zu erster Sitzung

Premiere für Pakistans neues Parlament: Fünf Wochen nach den Wahlen haben sich am Montag die Abgeordneten zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammengefunden. Das Treffen wurde von zahlreichen Sicherheitskräften bewacht, da die Gefahr von Anschlägen befürchtet wurde.

IslamabadPakistans neu gewähltes Parlament ist in der Hauptstadt Islamabad zu seiner konstituierenden Sitzung zusammengekommen. Unter massiven Sicherheitsvorkehrungen legten die 328 Abgeordneten ihren Amtseid ab.

Anschließend gedachten sie der Ende Dezember im Wahlkampf ermordeten Oppositionsführerin Benazir Bhutto. Bhuttos Volkspartei PPP und andere oppositionelle Kräfte hatten bei der Abstimmung am 18. Februar einen deutlichen Sieg errungen.

Vor knapp einer Woche verständigten sich PPP-Chef Asif Ali Zardari und Ex-Regierungschef Nawaz Sharif von der Muslim-Liga (Nawaz) auf die Bildung einer Koalition. Den neuen Premierminister soll die PPP stellen. Einen Kandidaten hat die Partei bislang nicht benannt. (iba/dpa)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar