Pakistan : Taliban räumen besetzten Militärstützpunkt

Mit gestohlenen Waffen und Munition verließen etwa 400 Talibankämpfer das gestern eroberte Armeefort. Bei dem Angriff waren 47 Menschen getötet worden.

IslamabadMilitante Islamisten haben den in einem Überraschungsangriff eroberten Militärstützpunkt in Pakistan wieder aufgegeben. Die Aufständischen hätten Waffen und Munition erbeutet, sagte Armeesprecher Athar Abbas. Vor ihrem Abzug in der Nacht hätten sie das Fort Sararogha in Süd-Waziristan zerstört.

Mehrere hundert Anhänger der Taliban hatten das Fort am Mittwochmorgen nach einem mehr als vierstündigen Gefecht gestürmt. Nach Militärangaben wurden 40 Angreifer und sieben Soldaten getötet. Die Extremisten um den regionalen Anführer Baitullah Mehsud, die sich zu dem Angriff bekannten, sprachen dagegen von 16 getöten und 24 gefangen genommenen Soldaten.

Beobachter bezeichneten die Attacke als herben Rückschlag für die mehr als 120.000 Regierungstruppen in der Grenzregion zu Afghanistan, die als Rückzugsgebiet von Taliban- und Al-Qaida-Kämpfern gilt. (ut/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben