Palästinenser : Finanzminister Fajad soll Notstandsregierung bilden

Der unabhängige Politiker Salam Fajad soll die von Palästinenserpräsident Abbas angekündigte Notstandsregierung führen.

149206_0_682922fa
Der palästinensische Finanzminister Salam FajadFoto: dpa

RamallahDer unabhängige Politiker Salam Fajad  soll die von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas angekündigte  Notstandsregierung bilden. "Der Präsident hat Salam Fajad mit der  Bildung der neuen Regierung beauftragt", sagte Abbas-Berater Hikmat  Seid. Fajad war in der aus Hamas und Fatah gebildeten Vorgängerregierung Finanzminister. Angesichts der Gewaltwelle im Gazastreifen hatte Abbas  Ministerpräsident Ismail Hanija und sein Kabinett am Donnerstagabend für abgesetzt erklärt.

Fajad arbeitete früher für die Weltbank und den Internationalen  Währungsfonds. Der in den USA ausgebildete Finanzexperte war bereits zwei Mal Finanzminister in den Palästinensergebieten. Während seiner ersten Amtszeit von 2002 bis erwarb er sich einen Ruf als Kämpfer gegen die Korruption in der von Abbas' Fatah-Organisation dominierten Autonomiebehörde.

Fajad wurde 1952 in Tulkarem im Norden des Westjordanlands geboren. In Austin im US-Bundesstaat Texas promovierte er in Wirtschaftswissenschaften. Außerdem besitzt er ein Ingenieursdiplom der Amerikanischen Universität in Beirut. 1987 trat er eine Stelle  bei der Weltbank in Washington an, bevor er von 1995 bis 2001 den Internationalen Währungsfonds (IWF) in Jerusalem vertrat. In dieser  Zeit überwachte er auch die Finanzreformen der Autonomiebehörde. (mit AFP)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben