Panne für die Kanzlerin : Verspätet zum Gipfel

Erneut hat eine Panne mit einem Regierungsflugzeug die Reisepläne von Kanzlerin Angela Merkel empfindlich gestört.

Auf dem Flug von Berlin zum EU-Gipfel nach Brüssel musste Merkel am Sonntag wegen der Überhitzung eines Triebwerks eine unplanmäßige Zwischenlandung in Hannover einlegen. Merkel kam erst mit eineinhalbstündiger Verspätung zum Sondertreffen in Brüssel. Nach Angaben aus Regierungskreisen signalisierte nach dem Start in Berlin eine Warnleuchte die Überhitzung eines Triebwerks. Der Pilot schaltete daraufhin diesen Motor ab und steuerte Hannover als nächstgelegenen Flughafen an. Erst Stunden später konnte Merkel mit einer Ersatzmaschine der Flugbereitschaft der Regierung wieder in Richtung Brüssel weiterfliegen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben