Politik : Papst Benedikt bestätigt alle Kurienchefs

Martin Gehlen

Vatikanstadt - Benedikt XVI. hat am Donnerstag erste Entscheidungen als Papst getroffen. Er bestätigte die gesamte Spitze der Kurie in ihren Ämtern – auch Kardinalstaatssekretär Angelo Sodano, den „Regierungschef“ des Vatikans. Wer Ratzingers Posten als Chef der mächtigen Glaubenskongregation übernimmt, ist noch unklar. Als Kandidaten für dieses Amt gelten unter anderen der österreichische Kardinal Christoph Schönborn und Kardinal Francis George aus Chicago.

Unterdessen veröffentlichten italienische Zeitungen weitere Einzelheiten, die sie aus dem Konklave erfahren haben wollen. Die Zeitung „La Repubblica“ schreibt, Ratzinger sei mit einer überwältigenden Mehrheit von etwa 100 der 115 Stimmen gewählt worden. Die Zeitung „Il Messaggero“ berichtete, beim ersten Wahlgang am Montagabend hätte zunächst der italienische Kardinal Carlo Maria Martini einige Stimmen mehr bekommen als Ratzinger. Martini hätte sich aber dann nach dem dritten Wahlgang zurückgezogen und seinen Unterstützern damit nahe gelegt, Ratzinger zu wählen. Zur feierlichen Amtseinführung des neuen Papstes am Sonntag werden in Rom rund eine halbe Million Pilger sowie Regierungsdelegationen fast aller Staaten erwartet. Radio Vatikan meldete, die USA würden unter anderen durch Vizepräsident Richard Cheney vertreten.

Der Hamburger Erzbischof Werner Thissen erwartet von Benedikt XVI. „neue Initiativen für die Einheit der Christen“. Der Papst werde die theologische Diskussion intensiver und tiefer führen. „Und dabei wird es bestimmt um das Verständnis des Amtes, auch um das Petrusamt gehen“, sagte Thissen dem Tagesspiegel. Er äußerte Verständnis für die Enttäuschung lateinamerikanischer Christen über die Entscheidung des Konklaves. Dem Papst empfahl Thissen, der in Deutschland für das katholische Entwicklungshilfswerk Misereor zuständig ist, in die Länder der Südhalbkugel zu reisen, „um sich ein Bild von dem ganzen Elend zu machen“.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben