Politik : Papst und deutsche Bischöfe beraten über Mixa

Berlin - Papst Benedikt XVI. hat am Donnerstag mit drei deutschen Bischöfen über das Rücktrittsangebot des Augsburger Bischofs Walter Mixa beraten. An der Audienz im Vatikan nahmen eine Woche nach Mixas Gesuch der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Robert Zollitsch, der Vorsitzende der Bayerischen Bischofskonferenz, Reinhard Marx, und der Augsburger Weihbischof Anton Losinger teil, wie Vatikan und Bischofskonferenz mitteilten. Mixa hatte den Papst in einem Schreiben um die Entbindung von seinen Ämtern als Augsburger Bischof und Militärbischof gebeten. Er war wegen Misshandlungsvorwürfen während seiner Zeit als Stadtpfarrer von Schrobenhausen und Vorsitzender des Kuratoriums der dortigen Waisenhausstiftung unter Druck geraten. Erst nach langem Zögern hatte er zugegeben, damals Kinder und Jugendliche geschlagen zu haben. Tsp.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben