Paris : Festnahme nach Paketbomben-Anschlag

Nach der tödlichen Explosion einer Paketbombe in einer Pariser Anwaltskanzlei hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Ein politischer Hintergrund der Tat kann offenbar ausgeschlossen werden.

071207paris
Die Explosion sorgte für einen Großeinsatz der Pariser Polizei. -Foto: AFP

ParisDer Verdächtige ist ein 45 Jahre alter Architekt, gegen den eine Rechtsanwältin wegen Belästigung geklagt hatte, berichtete der Sender France Info. Das Verfahren war im November eingestellt worden. Die Anwältin soll eine von zwei Adressaten der Paketbombe gewesen sein.

Ein Motorrad-Kurier hatte die Bombe am Donnerstagmittag zugestellt. Bei der Explosion war eine 60-jährige Sekretärin getötet, ein 58 Jahre alter Rechtsanwalt schwer verletzt worden. Einen Zusammenhang mit der Ex-Kanzlei des französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy, die sich im selben Gebäude befindet, hat die Staatsanwaltschaft ausgeschlossen. Die Ermittler erklärten, dass sie "auf den ersten Blick" keine politischen Motive hinter der Tat vermuten. (smz/dpa/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben