• Parlamentswahl in Großbritannien: Endergebnis: Tories verlieren 13 Sitze, Labour gewinnt 30

Parlamentswahl in Großbritannien : Endergebnis: Tories verlieren 13 Sitze, Labour gewinnt 30

Die Premierministerin hat sich mit der Neuwahl in Großbritannien verzockt. Die Konservativen verlieren Sitze im Unterhaus, May erhält aber den Regierungsauftrag - und will schnell wieder angreifen. Der Newsblog zum Nachlesen.

Marius Mestermann
Demonstranten an der Downing Street in London amüsieren sich über Theresa Mays Wahlschlappe.
Demonstranten an der Downing Street in London amüsieren sich über Theresa Mays Wahlschlappe.Foto: AFP/Glyn Kirk

- Fast ein Jahr nach dem Brexit-Referendum haben die Briten vorzeitig ein neues Parlament gewählt.

- Premierministerin Theresa May hatte die Neuwahl ausgerufen, um ihre Position zu stärken.

- Die Briten stimmten in 40.000 Wahllokalen in England, Schottland, Wales und Nordirland ab.

- Mays Partei verliert laut offiziellem Endergebnis die absolute Mehrheit. Großer Gewinner ist Jeremy Corbyns Labour Party.

- Die Wahl fand statt unter dem Eindruck der jüngsten Terroranschläge in London und Manchester.

(mit Agenturen)

GroKo, Neuwahlen oder Minderheitsregierung? Erfahren Sie, wie es weitergeht - jetzt gratis Tagesspiegel lesen!

37 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben