Politik : Partei des Kreml gewinnt Wahl in Russland

Kommunisten weit abgeschlagen / Beteiligung der Bürger nur bei 50 Prozent

-

Moskau (win). Russland hat am Sonntag ein neues Parlament gewählt und dabei nach ersten Ergebnissen erwartungsgemäß der Kremltreuen Partei „Einiges Russland“ einen deutlichen Vorsprung vor der Opposition verschafft. Die Präsident Putin nahe stehende Partei erhielt rund 36 Prozent. Weit abgeschlagen folgte mit 13 Prozent die oppositionelle Kommunistische Partei. Etwa gleichauf mit ihr lagen die nationalistischen Liberaldemokraten. Die Wahl verlief unter starkem Polizeischutz, nachdem am Freitag bei einem Bombenanschlag auf einen Zug im Nordkaukasus 42 Menschen ums Leben gekommen waren. Die beiden liberalen Reformparteien „Jabloko“ und „Union der rechten Kräfte“ lagen in der Nacht unter der Fünf-Prozent-Hürde. Die Wahlbeteiligung betrug etwa 50 Prozent und war damit deutlich niedriger, als vor vier Jahren. Insgesamt 109 Millionen Menschen waren zur Wahl aufgerufen. Die Hälfte der insgesamt 450 Sitze wird über Parteilisten vergeben. Die Abstimmung gilt als Test für die Präsidentenwahl im März 2004.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben