Parteien : Union in Umfrage weiter deutlich vor SPD

Als Krisenkanzlerin scheint Angela Merkel bei den Wählern zu punkten. Jedenfalls hält sich die Union einer aktuellen Umfrage zufolge deutlich vor der SPD.

HamburgUnion und FDP behaupten weiter einen Vorsprung in der Wählergunst. Laut der wöchentlichen Umfrage des Hamburger Magazins "Stern" und des Fernsehsenders RTL erreichen sie gemeinsam 49 Prozent. CDU/CSU liegen wie in der Vorwoche bei 37 Prozent. Die FDP kommt auf 12 Prozent und verliert damit 1 Punkt, wie es in dem am Montag vorab verbreiteten Beitrag heißt.

Die SPD bleibt bei 24 Prozent. Die Linkspartei steigert sich um 1 Punkt auf 12 Prozent. Die Grünen kommen wie in der Woche zuvor auf 10 Prozent. Für "sonstige Parteien" würden 5 Prozent der Wähler stimmen. SPD, Grüne und Linkspartei kommen zusammen auf 46 Prozent.

Die wirtschaftliche Lage sehen die Deutschen weiter pessimistisch. Auf die Frage, wie sich die wirtschaftlichen Verhältnisse entwickeln werden, antworteten in der Erhebung 58 Prozent der Bürger mit "verschlechtern". Dass es aufwärts gehen wird, glauben nur 19 Prozent. Keine Veränderung erwarten 20 Prozent. Befragt wurden vom Forsa-Institut 2503 Bundesbürger vom 15. bis 19. Dezember. (mhz/ddp)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben