Parteienstreit : Bosbach: Linke weiter beobachten

Der stellvertretende Unions-Fraktionsvize hält es nach den Äußerungen der Landtagsabgeordneten der Linken Wegner für wichtig, dass man die Partei weiter im Auge behält, aber nur dort, wo Anlass besteht.

BerlinDer stellvertretende Unions-Fraktionsvize Wolfgang Bosbach hält auch nach den Äußerungen der niedersächsischen Landtagsabgeordnete der Linken Wegner zur Stasi eine flächendeckende Beobachtung der Linkspartei nicht für zwingend. Man müsse "streng differenzieren" und dort beobachten, wo Anlass bestehe, sagte Bosbach dem Tagesspiegel (Samstagausgabe). Wegner selbst müsse man für ihre Offenheit dankbar sein: "Sie steht zu ihrer Überzeugung und macht deutlich, was zumindest in Teilen der Linken gedacht wird.“  (Tsp)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben