Parteitag : Pizzen für Schwarz-Grün

Die Spekulationen über künftige schwarz-grüne Bündnisse haben kurz vor dem Grünen-Parteitag in Köln neue Nahrung erhalten. CDU-Generalsekretär Pofalla schickte dem Grünen-Vorstand jetzt Stoff für eine neue "Pizza-Connection".

Köln - Roland Pofalla ließ den Grünen vor ihrer Vorstandssitzung Pizzen vorbeibringen, garniert mit dem Wunsch für "erfolgreiche Beratungen und einen guten Parteitag". Auch die Grünen-Spitze zeigte sich CDU-freundlich, sie tagte im Adenauersaal.

Die Pizzen hätten allerdings "total fade" geschmeckt, sagte Grünen-Bundesgeschäftsführerin Steffi Lemke vor Beginn des Parteitages. Dennoch wollen sich die Grünen revanchieren. Pofalla werde "umgehend grüne Peperoni" als Gegengabe erhalten.

Pofalla spielte mit seinem Geste auf die "Pizza-Connection" an, einem lockeren Gesprächskreis junger schwarzer und grüner Abgeordneter, die sich in den 90er Jahren in Bonn beim Italiener "Sassella" trafen. Von der CDU waren damals auch Pofalla, Norbert Röttgen und Eckart von Klaeden dabei, die heute als Generalsekretär, Fraktionsgeschäftsführer und Schatzmeister tätig sind. Für die Grünen waren neben anderen Cem Özdemir, Matthias Berninger und Oswald Metzger mit von der Partie. (tso/ddp)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar