Parteivorsitz : Stimmen zur Wiederwahl Merkels

Der CSU-Vorsitzende Edmund Stoiber sieht in der Wiederwahl von CDU-Chefin Angela Merkel einen "großartigen Vertrauensbeweis". Der bayerische Ministerpräsident gratulierte Merkel zu dem Ergebnis.

Dresden/München - Der CDU-Parteitag in Dresden habe gezeigt, dass "die gesamte CDU die Arbeit der Bundeskanzlerin und Parteivorsitzenden unterstützt". Stoiber fügte hinzu: "Genauso sichere ich als CSU-Chef Angela Merkel meine Unterstützung und die Fortsetzung der engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit zu."

Merkel war zuvor mit 93,06 Prozent Zustimmung in ihrem Amt als CDU-Vorsitzende bestätigt worden. Stoiber wird am Dienstag zu dem Delegierten der Schwesterpartei sprechen. Damit steht Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) für zwei weitere Jahre an der Spitze der CDU. In Dresden kam Merkel bei ihrer Wiederwahl auf 93,1 Prozent der gültigen Stimmen. Merkel musste sich erstmals als Kanzlerin dem Votum der Parteibasis stellen. Sie erzielte damit ein besseres Resultat als vor zwei Jahren in Düsseldorf, wo sie nur auf 88,4 Prozent gekommen war.

Koch erstmal unter den Stellvertretern

Mit 81,7 Prozent wurde Ronald Pofalla im Amt des CDU-Generalsekretärs bestätigt. Unter den vier Stellvertretern Merkels ist erstmals der hessische Ministerpräsident Roland Koch. Er kam auf 68,2 Prozent. Er folgt auf Christoph Böhr, der nach seiner Wahlniederlage in Rheinland-Pfalz Ende März nicht mehr antrat. Als stellvertretende Parteivorsitzende wiedergewählt wurden Bundesbildungsministerin Annette Schavan mit 78,5 Prozent, Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff mit 66,7 Prozent und der nordrhein-westfälische Regierungschef Jürgen Rüttgers mit 57,7 Prozent.

Neuer Schatzmeister der Partei ist der CDU-Bundestagsabgeordnete Eckart von Klaeden. Er kam auf 96,5 Prozent der gültigen Stimmen. Er ist Nachfolger von Wolfgang Peiner, der nach fünf Jahren Amtszeit nicht wieder kandidierte.

Kurt Beck gratulierte Merkel

Der SPD-Vorsitzende Kurt Beck hat Bundeskanzlerin Angela Merkel zu ihrer Wiederwahl als CDU-Vorsitzende gratuliert. "Lassen Sie uns wie bisher fair und sachorientiert um die besseren Lösungen bei den anstehenden Weichenstellungen für unser Land streiten, um tragfähige und gute Resultate für die Menschen zu erzielen", schrieb Beck an Merkel. Der SPD-Chef wünschte der CDU-Chefin persönlich "alles Gute, Gesundheit, Kraft und Glück". (tso/ddp/AFP)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben