Politik : Parteivorstand und neue SPD-Spitze

Die engere SPD-Führung besteht aus dem Vorsitzenden sowie fünf Stellvertretern, dem neuen Generalsekretär und der Schatzmeisterin. Dazu kommt noch der erweiterte Parteivorstand, der am Mittwoch auf dem Parteitag in Berlin neu gewählt wurde. Die neue Führung sieht wie folgt aus

Vorsitz
Gerhard Schröder

Stellvertreter
Rudolf Scharping
Wolfgang Thierse
Heidemarie Wieczorek-Zeul
Renate Schmidt
Wolfgang Clement

Generalsekretär
Franz Müntefering

Schatzmeisterin
Inge Wettig-Danielmeier

Beisitzer
Detlev Albers
Christine Bergmann
Ilse Brusis
Edelgard Bulmahn
Wolf-Michael Catenhusen
Herta Däubler-Gmelin
Rudolf Dreßler
Hans Eichel

Ursula Engelen-Kefer
Anke Fuchs
Sigmar Gabriel
Kerstin Griese
Jutta Haug
Regine Hildebrandt
Reinhard Höppner
Karin Junker
Eva Kampmeyer
Reinhard Klimmt
Constanze Krehl
Hinrich Kuessner
Ulrich Maurer
Benjamin Mikfeld
Siegmar Mosdorf
Andrea Nahles
Matthias Platzeck
Joachim Poß
Walter Riester
Mechthild Rothe
Liesel Schäfer
Hermann Scheer
Heinz Schleußer
Gisela Schröter
Martin Schulz
Heide Simonis
Sigrid Skarpelis-Sperk
Ludwig Stiegler
Henning Voscherau

Der Parteivorstand, das höchste Beschlussgremium zwischen den Parteitagen, wählt auch das Präsidium. Die Wahl findet am kommenden Montag statt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben