Politik : Patienten sind zufrieden mit Hilfsdiensten, nur elf Prozent hatten Kritik

Die meisten Pflegebedürftigen in Deutschland sind mit ihrer Versorgung zufrieden. Eine Umfrage unter 800 Patienten im Auftrag der Deutschen Angestellten-Krankenkasse (DAK) widerlegte Befürchtungen über Qualitätsmängel in dieser Branche, die durch zahlreiche Berichte über betrügerische Pflegedienste genährt worden waren. Nur elf Prozent der Befragten waren mit der Pflege nicht zufrieden, ergab die am Dienstag vorgestellte Studie. 87 Prozent sagten, die Pflegeversicherung sei eine Hilfe. Nach der Einführung der Pflegeversicherung gab es immer wieder Ärger über die Einstufung in eine der drei Pflegestufen durch den medizinischen Dienst der Kassen. Je schlimmer die Behinderung, desto höher ist die Pflegestufe und desto mehr Geld zahlt die Versicherung. 60 Prozent der von der DAK befragten Kranken waren zufrieden mit ihrer Einstufung, 34 Prozent nicht. Kritischer sind die Angehörigen der Kranken: 69 Prozent halten die Eingruppierung für falsch. Obwohl die Pflegeversicherung nur einen Teil des Hilfebedarfs abdeckt, gaben 72 Prozent der Kranken und Behinderten an, sie müssten auf keine Hilfe verzichten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar