Politik : PDS wendet sich vom Staatssozialismus ab Streit um Zimmers Parteiprogramm

-

Berlin (ce). Nach der schweren Niederlage bei der Bundestagswahl 2002 hofft die PDS, mit einem neuen Grundsatzprogramm ihre Krise überwinden zu können. „Wir sind wieder da“, sagte Parteichefin Gabi Zimmer, die am Dienstag das 37Seiten-Papier vorstellte. Darin wendet sich die PDS vom Staatssozialismus ab, Unternehmertum und Gewinnstreben werden nicht mehr verurteilt. Zudem distanziert man sich klar von den Verbrechen des SED-Regimes. „Stalinistische Verhaltensweisen lehnen wir ab“, sagte Zimmer. Während der frühere PDS-Bundesgeschäftsführer Dietmar Bartsch das Papier eine „gute Grundlage“ nannte, gab es vom „Marxistischen Forum“ harte Kritik.

0 Kommentare

Neuester Kommentar