Politik : Pentagon will keinen Militärgouverneur im Irak

-

(dpa). PentagonBerater Richard Perle hat bestritten, dass die USA nach dem Sturz von Saddam Hussein den Irak einem amerikanischen Militärgouverneur unterstellen wollen. Dem britischen „Observer“ sagte Perle am Sonntag, der Irak sei „ein guter Kandidat für eine demokratische Reform“. Bagdad werde „nicht über Nacht Westminster“ werden, aber im Exil gebe es Führer, die das Land in die Demokratie führen könnten. Spekulationen über einen Militärgouverneur seien „unzutreffend und absurd“, sagte Perle. Nach Presseberichten denkt die US-Regierung daran, den Befehlshaber des Zentralkommandos, General Tommy Franks, für zwei Jahre als Militärbefehlshaber in Bagdad einzusetzen.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben