Personalie : Von Rimscha wird Planungschef im Auswärtigen Amt

Neuer Leiter des Planungsstabs im Auswärtigen Amt wird Robert von Rimscha. Der frühere Tagesspiegel-Redakteur folgt auf Markus Ederer, der als EU-Botschafter nach Peking geht.

Robert von Rimscha leitet künftig den Planungsstab im Auswärtigen Amt.
Robert von Rimscha leitet künftig den Planungsstab im Auswärtigen Amt.Foto: Mike Wolff

Seit Beginn diesen Jahres war von Rimscha bereits Stellvertreter Ederers, davor seit 2004 Sprecher der FDP. Das Amt, das Markus Ederer nun übernimmt, wurde im Zuge der EU-Reform neu geschaffen. Erstmals hat die Europäische Union künftig einen eigenen Botschafter in China.

Der Planungsstab im Auswärtigen Amt untersteht unmittelbar dem Außenminister. Der Stab analysiert mittel- und langfristige außenpolitische Entwicklungen und erarbeitet politische Konzeptionen und Strategien. Der neue Stabsschef von Rimscha war vor seiner Zeit bei der FDP und im Auswärtigen Amt ein profilierter Journalist. Von 1991 bis 2004 arbeitete Robert von Rimscha für den Tagesspiegel, unter anderem als Korrespondent in Washington und als Leiter der Parlamentredaktion. (Tsp)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben