Politik : Peru: Präsident kündigt Rücktritt an

Der umstrittene peruanische Präsident Alberto Fujimori wird am heutigen Montag zurücktreten. Das kündigte sein Kabinettschef Federico Salas am Sonntag in Lima an. "Der Präsident will kein Hindernis sein", betonte er. Fujimori hielt sich am Sonntag in Japan auf, dem Land seiner Vorfahren. Seine Vollmachten hatte er bereits am Samstag auf den zweiten Vizepräsidenten, Ricardo Marquez, übertragen lassen. Mit einer schnellen Rückkehr Fujimoris nach Peru wurde nicht gerechnet. Die Opposition hatte seit Wochen den Rücktritt des Präsidenten gefordert, der bereits nach einem Korruptionsskandal um seinen Berater Vladimiro Montesinos Neuwahlen im kommenden Jahr ohne seine Teilnahme zustimmen musste. Im Frühjahr hatte er sich in einer von der Opposition boykottierten Stichwahl eine dritte Amtszeit gesichert. In Lima wird jetzt spekuliert, Fujimori könnte in Japan um politisches Asyl nachsuchen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben