Politik : Peters sucht Partner für IG-Metall-Spitze Der 9.Mai – ein eigener Feiertag für Europa

Süddeutsche Bezirke fordern vorgezogenen Gewerkschaftstag EU-Konvent will damit an Gründungsvater Robert Schuman erinnern / Jetzt liegt der Verfassungsentwurf vor / „Ein Wunder“

Thomas Gack

Berlin/Zwickau (Tsp). In der IG Metall wächst der Druck, die Führungskrise zu beenden. Sowohl der umstrittene Kandidat für den Vorsitz, Jürgen Peters, als auch dessen Gegner suchen offenbar nach einem Ausweg. In süddeutschen Bezirken wird ein baldiger außerordentlicher Gewerkschaftstag gefordert. Peters will schnell ein „neues Führungstandem“ bilden. Auch der DGB und Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt mahnten die IG Metall, ihren Führungsstreit schnell beizulegen. Bei seinem ersten Besuch nach dem Scheitern des Streiks in Ostdeutschland erhielt Peters im VW-Werk Mosel bei Zwickau Beifall. Er rief die Gewerkschaft zur Geschlossenheit auf und sagte, er wolle die beiden Strömungen wieder zusammenführen.

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben