Politik : Pflegeversicherung: Ministerin: Beiträge trotz roter Zahlen stabil

Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) hat trotz des Defizits der Pflegeversicherung stabile Beiträge für die nächsten fünf bis sechs Jahre in Aussicht gestellt. Bei der Vorstellung des zweiten Berichts über die Entwicklung der Pflegeversicherung sagte Schmidt, zwar werde diese vorerst weiter rote Zahlen schreiben, sie stehe aber auf einem soliden finanziellen Fundament. 1999 und 2000 habe die Versicherung mehr ausgegeben als eingenommen. Schmidt geht jedoch davon aus, dass ab 2003 wieder Überschüsse erwirtschaftet werden.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben