Politik : Pinochet: Chiles Vergangenheit soll ruhen

Chiles Ex-Diktator Augusto Pinochet hat an seine Landsleute appelliert, mit der Vergangenheit abzuschließen. Er hoffe, dass die "Spaltung und das Leid von gestern überwunden werden", erklärte der 84-Jährige in seiner ersten öffentlichen Stellungnahme seit seiner Rückkehr aus britischem Arrest. Die Rede wurde von Pinochets Enkelin Mara José vor seinem Haus in der Hauptstadt Santiago de Chile verlesen. Der Präsident des chilenischen Senats, Andrés Zaldvar, zeigte sich enttäuscht, dass Pinochet keine Reue erkennen ließ.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar