Politik : Platzeck ist Ministerpräsident

NAME

Potsdam (ma/thm). Matthias Platzeck ist am Mittwoch zum neuen Ministerpräsidenten von Brandenburg gewählt worden. Er tritt die Nachfolge von Manfred Stolpe an, der nach zwölf Dienstjahren seinen Rücktritt erklärte. „Der Weg wird steinig sein“, sagte der neue Regierungschef. Die Zeit der „ganz großen Ansiedlungen ist realistisch betrachtet wohl vorbei“. Es komme jetzt auf einen innovativen Mittelstand an. Brandenburg stehe vor „schwierigen, unruhigen Zeiten“. Von 82 Abgeordneten stimmten 54 für Platzeck. Nach einer Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des ORB profitiert die SPD von dem Wechsel. Sie erhielte, würde jetzt gewählt, 40 Prozent der Stimmen. Gegenüber der letzten Umfrage vom Frühjahr ist das ein Zuwachs von fünf Prozentpunkten. Die CDU ging auf 29, die PDS auf 21 Prozent zurück. 61 Prozent der Brandenburger meinen, dass Platzeck ein würdiger Nachfolger Stolpes sei.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben