Politik : Platzeck nur knapp wiedergewählt

-

Potsdam Dreieinhalb Wochen nach der Landtagswahl ist Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) im Landtag für weitere fünf Jahre vereidigt worden. Er bekam jedoch nur zwei Stimmen mehr, als für seine Wahl erforderlich waren. Mindestens sechs Abgeordnete von SPD und CDU stimmten nicht für ihn. Platzeck gab zu, dass sein Kurs der personellen Erneuerung in der SPD zu „Enttäuschungen und Verletzungen“ geführt habe. Er hatte zuvor Teile des Kabinetts und die SPD-Fraktionsspitze ausgetauscht. Der Regierungschef versprach nach seiner Wahl „keine Wunder“. Vor Brandenburg lägen harte Jahre.Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben