Politbarometer : Die FDP bleibt im Umfragetief

Gut zwei Wochen vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen kommt die FDP nicht aus dem Umfragetief heraus. Im aktuellen Politbarometer für ZDF und Tagesspiegel büßen die Liberalen in der sogenannten Sonntagsfrage einen Prozentpunkt ein und erreichen nur noch acht Prozent. Das ist der schlechteste Wert seit zwei Jahren.

Berlin - Gut zwei Wochen vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen kommt die FDP nicht aus dem Umfragetief heraus. Im aktuellen Politbarometer für ZDF und Tagesspiegel büßen die Liberalen in der sogenannten Sonntagsfrage einen Prozentpunkt ein und erreichen nur noch acht Prozent. Das ist der schlechteste Wert seit zwei Jahren.

Den Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan im Rahmen der internationalen Schutztruppe wird schon seit Juli 2009 von einer Mehrheit der Bundesbürger abgelehnt. Aktuell finden 56 Prozent das deutsche Engagement nicht richtig, im Dezember 2009 waren es 51 Prozent. Eine Mehrheit von 53 Prozent der Befragten glaubt nicht, dass die internationalen Truppen durch ihr Engagement in Afghanistan einen wichtigen Beitrag zum Schutz vor Terrorismus in westlichen Staaten leisten. 38 Prozent sind der Meinung, dass der Afghanistaneinsatz unserer Sicherheit dient.

Was die Missbrauchsdebatte angeht, haben nur zwölf Prozent aller Befragten den Eindruck, dass die katholische Kirche genug tut, um die Vorfälle in ihren Einrichtungen aufzuklären. Für das Politbarometer wurden vom 20. bis 22. April 2010 von der Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen 1203 zufällig ausgewählte Wahlberechtigte telefonisch befragt. Tsp

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben