Politbarometer : Für Schuldenabbau statt Steuersenkungen

Eine klare Mehrheit der Bundesbürger (58 Prozent) ist laut Politbarometer der Forschungsgruppe Wahlen im Auftrag des Tagesspiegels und des ZDF dafür, die zu erwartenden Steuermehreinnahmen in erster Linie zum Schuldenabbau zu nutzen. 29 Prozent wollen die Steuern senken, elf Prozent sprechen sich in der Umfrage für zusätzliche Staatsausgaben aus. Deutlich kritisiert wird die soziale Ausrichtung der Sparpolitik der Bundesregierung. So halten 56 Prozent der Befragten den Vorwurf der Gewerkschaften für richtig, dass die Bundesregierung eine unsoziale Sparpolitik betreibe. Lediglich 34 Prozent halten diesen Vorwurf für falsch („weiß nicht“: zehn Prozent).

Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahlen wären, würden 33 Prozent (plus eins) die CDU/CSU wählen, die SPD 28 Prozent (minus eins), die FDP käme auf unverändert fünf Prozent und die Linke ebenfalls unverändert auf neun Prozent. Die Grünen könnten ihren Rekordwert von 20 Prozent halten. Tsp

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar