POLITBAROMETER : Höhenflug der FDP gestoppt

Politbarometer: Liberale verlieren deutlich – Union verbessert sich dagegen – SPD steckt weiter im Dauertief.

257682_0_0eea6e90.jpg

Der Aufschwung der FDP in der Wählergunst zulasten der Union ist offenbar beendet: Im Politbarometer von ZDF und Tagesspiegel rutschte die FDP bei der sogenannten Sonntagsfrage von 14 auf 13 Prozent ab, die Union konnte von 37 auf 38 Prozent zulegen. Daraus ergibt sich weiter eine schwarz-gelbe Mehrheit von 51 Prozent. Die SPD verschlechterte sich von 26 auf 25 Prozent, Linke und Grüne legten jeweils von 9 auf 10 Prozent zu.

Einen Dämpfer für die FDP gibt es auch bei der politischen Stimmung, bei der längerfristige Bindungen an Parteien und koalitionstaktische Überlegungen eine weniger große Rolle als bei der Sonntagsfrage spielen: Hier verloren die Liberalen im Vergleich zu Ende Januar vier Prozent (jetzt 12), die Union legte von 37 auf 39 Prozent zu.

SPD-Fraktionschef Peter Struck bezeichnete die Werte als „ärgerlich“, aber „nicht relevant“. Bei der Beurteilung der wichtigsten Politiker befindet sich CSU- Chef Horst Seehofer im Sinkflug – mit einem Wert von 0,7 auf 0,2. Tsp/ddp

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben