Politbarometer : Merkel auf dem Höhepunkt der Macht

Die CDU und ihre Kanzlerin Angela Merkel können zufrieden sein: Die Deutschen bescheren ihnen in der Sommerumfrage des Politbarometers Bestnoten.

von
Gute Umfragewerte für Angela Merkel.
Gute Umfragewerte für Angela Merkel.Foto: dpa

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist mit ihrem 60. Geburtstag auf dem Höhepunkt ihrer Karriere angelangt. Wie das aktuelle Politbarometer der Forschungsgruppe Wahlen im Auftrag von ZDF und Tagesspiegel ergab, würden knapp zwei Drittel der Deutschen eine weitere Kanzlerkandidatur Merkels befürworten. Insgesamt sprechen sich 65 Prozent für eine Kandidatur 2017 aus. Dagegen sind 29 Prozent der Befragten. Merkel hat sich zu ihren Plänen bisher nicht geäußert. Auch in der Rangliste der wichtigsten Politiker erzielte Merkel, die am Donnerstag ihren 60. Geburtstag gefeiert hatte, einen neuen Bestwert. Auf eine Skala von plus fünf bis minus fünf wurde sie mit einem Wert von 2,8 beurteilt, Ende Juni lag er noch bei 2,4.

CDU bei der Sonntagsfrage unangefochten

Wenn an diesem Sonntag Bundestagswahl wäre, kämen CDU/CSU der Umfrage zufolge auf 41 Prozent (plus 2 Punkte im Vergleich zu Juni), die SPD auf 24 Prozent (minus 1). Unverändert erreichen die Linke 9 Prozent, die Grünen 11 Prozent und die FDP 3 Prozent. Die AfD verliert demnach einen Punkt auf 5 Prozent.

Auch Steinmeier ist beliebt

In der Politikerrangfolge erzielte auch Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) einen persönlichen Spitzenwert. Er lag mit einem Wert von 2,4 auf Platz zwei (Ende Juni: 1,9). Es folgten mit geringfügig oder nicht veränderten Werten Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) mit 2,0 und Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft mit 1,8. Platz fünf belegte SPD-Chef Sigmar Gabriel (1,2), es folgten der SPD-Politiker Peer Steinbrück (1,1), Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (1,0), Arbeitsministerin Andrea Nahles und Linken-Fraktionschef Gregor Gysi (beide 0,5) sowie CSU-Chef Horst Seehofer (0,3). Insgesamt wird damit das Kabinett um Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihren Vize Sigmar Gabriel (SPD) wesentlich besser beurteilt als die Vorgängerregierungen zum jeweils vergleichbaren Zeitpunkt.

Autor

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben