Politik : Politbarometer zeigt Union vor Rot-Grün

Berlin - Die politische Stimmung ist derzeit günstig für die Kanzlerin und ihre Union. Und ungünstig für alle anderen Parteien. Wenn es über den Sommer so weitergeht, können dann am Ende CDU und CSU allein regieren und schafft Angela Merkel am 22. September, was vor ihr nur Konrad Adenauer im Jahr 1957 gelang? Noch fehlen freilich einige Prozente, um dies zu einem realistischen Szenario zu machen. Aber im neuesten Politbarometer im Auftrag von ZDF und Tagesspiegel liegt die Union nun mit 42 Prozent wieder vor SPD (28 Prozent) und Grünen (13 Prozent). Die FDP schwächelt weiter und liegt bei vier Prozent; die Linke kommt derzeit auf sechs Prozent. Die euroskeptische Alternative für Deutschland könnte mit drei Prozent rechnen, die Piraten wären ebenfalls nicht im Bundestag. 59 Prozent der Befragten wollen Merkel als Kanzlerin, 30 Prozent ihren Herausforderer Peer Steinbrück ( SPD). Sie gilt als sympathischer und glaubwürdiger als er, nur im Punkt soziale Gerechtigkeit liegt Steinbrück (28 Prozent halten ihn hier für besser) ein wenig vor Merkel (25 Prozent).

Für den derzeit wahrscheinlichen Fall, dass eine Koalitionsregierung kommt, liegen Schwarz-Rot (25 Prozent) und Rot- Grün (23 Prozent) nahezu gleichauf. Nur zwölf Prozent der Befragten favorisieren eine Fortsetzung von Schwarz-Gelb. Rot- Rot-Grün wird kaum genannt, aber 43 Prozent glauben, dass SPD, Grüne und Linke die Sache auch nicht schlechter machen würden als Union und FDP. afk

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben