Politisches Asyl : Libyens Außenminister nach London geflohen

Der libysche Außenminister Mussa Kussa hat Machthaber Gaddafi die Gefolgschaft gekündigt und ist nach Großbritannien geflohen. Wie das britische Außenministerium mitteilte, informierte Kussa die Regierung in London über seinen Rücktritt.

In Großbritannien wolle Kussa um politisches Asyl bitten, erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters von einer dem Minister nahestehenden Person am Mittwoch. Demnach flüchtete er, weil er gegen Angriffe auf die Zivilbevölkerung gewesen sei.

Zuvor hatte die libysche Regierung erklärt, Kussa sei auf einer diplomatischen Reise. Der Außenminister gehörte zum inneren Kreis um Gaddafi, dessen Truppen seit Wochen gegen Rebellen kämpfen. (rtr/AFP)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben