Politkowskaja-Mord : Fahndung läuft auf Hochtouren

Nach dem Mord an der russischen Journalistin Anna Politkowskaja sucht die Polizei einem Zeitungsbericht zufolge nach mindestens fünf Tätern. Politkowskaja wird am Nachmittag in Moskau beigesetzt.

Moskau - "Sie sind alle von verschiedenen Kameras gefilmt worden und den Ermittlern verdächtig erschienen", berichtete die russische Tageszeitung "Komsomolskaja Prawda". Ein Journalist dieser Zeitung hatte sich am Samstag zufällig in der Nähe des Tatortes aufgehalten. Er dient den Ermittlern jetzt als Zeuge. Vier der fünf Gesuchten - zwei Frauen und zwei Männer - hätten Politkowskaja vor der Tat beschattet, hieß es weiter.

Als die 48-Jährige am Samstag nach Hause gekommen sei, habe ein Mann im Treppenhaus zwischen dem Erdgeschoss und dem ersten Stock auf sie gewartet, hieß es in der "Komsomolskaja Prawda" ohne eine Quellenangabe. Ein weiterer Mann, der Mörder, sei der Journalistin ins Haus gefolgt, während vor der Tür eine Frau Schmiere gestanden habe. Zwei Mittäter hätten in einem Fluchtwagen gewartet. Der Mörder habe fünf Schüsse auf Politkowskaja abgegeben, von denen sie vier getroffen hätten. (tso/AFP)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben