Politik : Polizei hatte Schießbefehl bei Krawallen in Genua

Italiens Innenminister Claudio Scajola hatte beim G-8- Gipfel von Genua im vergangenen Juli nach eigenen Angaben Schießbefehl an die Sicherheitskräfte erteilt. Dies berichteten am Samstag italienische Medien. Bisher war dies den Justizbehörden, die über die Ausschreitungen bei dem Gipfel ermitteln, nicht bekannt. Die italienische Opposition hat Scajola aufgefordert, umgehend das italienische Parlament über die Vorgänge zu informieren. Am 20. Juli war der italienische Demonstrant Carlo Giuliani von einem italienischen Militärpolizisten erschossen worden. Danach soll Scajola den Befehl ausgegeben haben.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben