Politik : Polizei schießt auf Demonstranten

Im indisch verwalteten Kaschmir hat die Polizei am Montag das Feuer auf Demonstranten eröffnet und mindestens sieben Menschen erschossen. Nach Angaben der Polizei bewarfen die Demonstranten die Sicherheitskräfte mit Steinen und forderten die Herausgabe der Leichen von fünf Jugendlichen, die in der vergangenen Woche bei Zusammenstößen mit der Polizei ums Leben gekommen waren. Die Demonstranten erklärten, die fünf seien bei einem von der Polizei provozierten Zusammenstoß getötet worden. Aus Sicherheitskreisen verlautete, die fünf seien militante Separatisten und in das Massaker am Vorabend des Besuches von US-Präsident Bill Clinton verwickelt gewesen. Der Zwischenfall ereignete sich in Bragpora, rund 55 Kilometer südlich von Kaschmirs Hauptstadt Srinagar. Zuvor hatte die Polizei nach eigenen Angaben in der Ortschaft Anantnag den Vorsitzenden der Demokratischen Freiheitspartei von Jammu und Kaschmir, Shabir Ahmad Shah, festgenommen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar