Politik : Präsident Chatami sprach vor der Unesco-Vollversammlung - von Frau mit Tomate attackiert

Zum Abschluss seines von Zwischenfällen und Protesten begleiteten Frankreich-Besuchs hat der iranische Präsident Mohammed Chatami am Freitag die USA zu einer Politik des Dialoges aufgerufen. Vor der Unesco-Vollversammlung in Paris forderte er die US-Regierung auf, "ihre Logik der Stärke und Dominanz" aufzugeben. Zu konkreten politischen Fragen wie dem Fall Helmut Hofer oder der Inhaftierung von 13 Juden wegen Spionage für Israel nahm Chatami keine Stellung. Der iranische Präsident, der unter schärfsten Sicherheitsbestimmungen am Sitz der UN-Kulturorganisation eingetroffen war, wurde beim Verlassen des Gebäudes von einer jungen Frau, die eine Tomate auf seinen Wagen warf, attackiert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben