Politik : Privatschulen wollen sich sozial öffnen

Antje Sirleschtov

Berlin - Vertreter deutscher Privatschulen haben Politiker in Bund und Ländern für eine zunehmende soziale Spaltung an den Schulen verantwortlich gemacht. „Auch die Kinder von Hartz-IV-Empfängern haben ein Recht auf Privatschulen“, sagte der Präsident des Verbandes Deutscher Privatschulen, Michael Büchler, dem Tagesspiegel. Weil der Staat allerdings an seinem „Schulmonopol“ festhalte, müssten die Privatschulen monatliche Elternbeiträge erheben, die sich ärmere Bevölkerungsschichten nicht leisten könnten.

Während bei staatlichen Schulen sämtliche Kosten übernommen würden, erhielten Privatschulen im Schnitt nur 55 bis 60 Prozent ihrer Kosten erstattet. Den Rest müssten sie über Elternbeiträge oder Sponsoren herbeischaffen. „Das Schulsystem fördert damit die soziale Auslese“, sagte Büchler und forderte die Länder, aber auch die Volksparteien zu grundlegenden Reformen auf.

Vertreter von privaten Schulen, rund sechs Prozent deutscher Schüler besuchen sie, treffen sich am Donnerstag zu einem zweitägigen Bundeskongress in Berlin. Ihr Präsident sieht nach den Pisa- Ergebnissen ein „Jahrzehnt der deutschen Privatschulen“ heraufziehen. Unterrichtsausfall, Gewalt und nachlassende Bildungsqualität lösten schon jetzt einen Run auf Privatschulen aus. „Die Eltern, die es sich leisten können, stimmen mit den Füßen ab“, sagte Büchler.

Damit ärmere Bevölkerungsschichten nicht länger ausgeschlossen werden, müssten sich Bildungspolitiker „davon verabschieden, dass Lehrer in Deutschland im öffentlichen Dienst beschäftigt und Privatschullehrer für Eliten da sind“. Ein Bildungsgutschein, den Eltern für jedes Kind erhalten und der an jeder Schule eingelöst werden kann, würde laut Büchler zur Gleichberechtigung, zu mehr Wettbewerb und damit mehr Qualität aller Schulen führen. „Wer für mehr Bildung steht, muss diesen Systemwechsel unterstützen“, so der Verbandschef. Der Staat müsse Standards setzen und Schulen beaufsichtigen, sie aber nicht unbedingt selbst betreiben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben