Politik : Proteste in Peking: Chinesische Polizei setzt Falun-Gong-Anhänger fest

Bei Protesten am zweiten Jahrestag der ersten großen Falun-Gong-Demonstration in Peking sind am Mittwoch mehrere Anhänger der Kultbewegung auf dem Platz des Himmlischen Friedens festgenommen worden. Auch in Hongkong demonstrierten mehr als 100 Mitglieder der Bewegung. Die Polizei ging gewaltsam gegen sie vor.

Der Menschenrechtsausschuss des Bundestages, der unterdessen zu Besuch in China ist, hat eigenen Angaben nach einen "offenen Dialog" geführt, doch sei die chinesische Seite die meisten Antworten schuldig geblieben. "In wesentlichen Punkten hat es unveränderte Standpunkte gegeben", sagte die Ausschussvorsitzende Christa Nickels (Bündnis 90/Grüne) nach den Gesprächen.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben