Prozess : Jörg Tauss ab heute wegen Kinderpornografie vor Gericht

Die Kinderpornos auf seinem Handy, betont der ehemalige SPD-Abgeordnete Jörg Tauss, habe er nur zu Recherchezwecken gesammelt. Ob das stimmt, soll ab heute das Landgericht Karlsruhe entscheiden.

Damals, im Bundestag. Bis Juni 2009 saß Jörg Tauss für die SPD im Parlament. Dann trat er aus der SPD aus und ist seitdem in der Piratenpartei aktiv.
Damals, im Bundestag. Bis Juni 2009 saß Jörg Tauss für die SPD im Parlament. Dann trat er aus der SPD aus und ist seitdem in der...Foto: dpa

Der ehemalige SPD-Bundestagsabgeordnete Tauss muss sich ab heute Vormittag wegen des Besitzes und der Weitergabe von pornografischem Material vor dem Landgericht Karlsruhe verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 56-Jährigen vor, in 102 Fällen vor allem kinderpornografische, aber auch jugendpornografische Bild- und Videodateien heruntergeladen, weitergegeben und besessen zu haben. Zwischen Mai 2007 und Januar 2009 habe er sich 228 derartige Dateien verschafft und auf seinem Mobiltelefon gespeichert.

Die Staatsanwaltschaft hatte im vergangenen Herbst Anklage gegen Tauss erhoben. Tauss hatte im Ermittlungsverfahren den Umgang mit Kinder- und Jugendpornografie nicht bestritten. Er betonte jedoch, das sichergestellte Material als Abgeordneter bei eigenen Recherchen über einen Kinderporno-Ring erhalten und aufbewahrt zu haben. Am 8. September 2009 hatte der Bundestag die Immunität des früheren SPD-Abgeordneten aufgehoben. Einen Tag später hatte die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben. (Tsp/ddp)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben