Politik : Psychologe Maaz sieht im Osten „Kränkungswut“

-

Halle Die Montagsdemonstrationen in Ostdeutschland offenbaren aus Sicht des Hallenser Psychotherapeuten Hans-Joachim Maaz eine „Mischung aus Realangst und Kränkungswut“. Weil sich Hoffnungen seit 1990 nicht erfüllt hätten, werde die „Entwertung des eigenen Lebens, der eigenen Chancen“ als Kränkung empfunden, sagte Maaz dem Tagesspiegel. Die Unsicherheit über Hartz IV werde nun benutzt, um „einen tieferen seelischen Druck abzureagieren“. Die ersten Reaktionen der Politik auf den Protest seien kontraproduktiv gewesen, hätten die Demonstranten gereizt. Der Protest müsse aber ernst genommen werden. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben