• Putin droht Georgien mit Militäreinsatz Moskau will mutmaßliche Rebellen im Nachbarland angreifen

Politik : Putin droht Georgien mit Militäreinsatz Moskau will mutmaßliche Rebellen im Nachbarland angreifen

NAME

Moskau (dpa). Der russische Präsident Wladimir Putin hat am Mittwoch überraschend dem Kaukasus-Nachbarland Georgien mit militärischer Gewalt gedroht, sollte Tiflis weiterhin die Aktivität tschetschenischer Rebellen im Grenzgebiet dulden. Sollte Georgien nicht eine Sicherheitszone entlang der gemeinsamen Grenze schaffen und „den Einfällen der Banditen“ auf russisches Gebiet ein Ende setzen, werde Russland im Einklang mit den Bestimmungen der UN-Charta „zur Selbstverteidigung“ übergehen.

Der Generalstab der russischen Armee sei angewiesen worden, Pläne für entsprechende Angriffe gegen Lager tschetschenischer Rebellen vorzubereiten, sagte Putin nach Angaben der Agentur Interfax in seinem Urlaubsort Sotschi am Schwarzen Meer. „Ich bitte den Generalstab, mir Vorschläge über effektive Angriffe gegen sicher erkannte Terroristen-Lager vorzulegen“, sagte Putin. Die Flüchtlingslager im Pankisi-Tal werden von den tschetschenischen Rebellen nach Meinung russischer Militärs als logistische Stützpunkte für den Partisanenkampf in ihrer Heimat genutzt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben