Politik : Putin in Umfragen weit vorn

Kreml fürchtet um Wahlbeteiligung

-

Moskau (Tsp). Die Präsidentenwahl an diesem Sonntag wird der bisherige Amtsinhaber Wladimir Putin aller Voraussicht nach klar gewinnen. In den letzten Umfragen vor der Wahl lag er bei rund 72 oder gar bei 80 Prozent. Seinen fünf Herausforderern werden keine Chancen auf einen Einzug in den Kreml eingeräumt. Putin hatte die Bürger vor den Wahlen noch einmal eindringlich aufgefordert, zur Wahl zu gehen. „Wahlen sind eine der wichtigsten Errungenschaften der Demokratie“, betonte er. Der Kreml fürchtet, dass angesichts eines weitgehend ereignislosen Wahlkampfes viele Menschen gar nicht erst abstimmen. Sollte die Beteiligung bei unter 50 Prozent liegen, wäre die Wahl ungültig. Große Teile der demokratischen Opposition hatten zu einem Boykott der Abstimmung aufgerufen.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar