Politik : Radprofi Pantani starb an Herzversagen Arzt schließt Selbstmord nicht aus

-

(Tsp). Der italienische Radstar Marco Pantani ist an Herzversagen in Verbindung mit einem Lungen und Hirnödem gestorben. Das ergab am Montag die erste Autopsie des Leichnams. Einen Selbstmord oder eine Medikamentenvergiftung schloss der verantwortliche Arzt Giuseppe Fortuni nicht aus. Fortuni kündigte weitere Untersuchungen an, mit Ergebnissen sei in den kommenden Tagen zu rechnen. Im Hotelzimmer in Rimini, in dem Pantani am Wochenende tot aufgefunden worden war, entdeckte die Polizei vier verschiedene Arten von Anti-Depressiva. Gefunden wurden zehn Medikamenten-Schachteln, einige davon leer.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar