Politik : Rätselhaft

Matthias Meisner

Foto: Rückeis / Montage: DP

HINTER DEN LINDEN

Sind die Grünen nun cool, obercool oder gar supermegacool? So ist die Frage nicht gestellt – aber sicher ist, dass sich die Grünen für sehr, sehr cool halten. Die Kenntnisse darüber haben wir dem Girls’ Day zu verdanken, dem zentralen Ereignis zwischen dem Internationalen Frauentag und dem Muttertag also, frauenpolitisch betrachtet jedenfalls. Den Girls’ Day nämlich hat jetzt die Grünen-Bundestagsfraktion zum Anlass genommen, ein Quiz zu veranstalten. Nach ihrer Darstellung handelt es sich sogar um das Quiz zum Girls’ Day überhaupt.

Für die Grünen ist das nicht unwichtig, denn in den vergangenen Jahren haben sich ziemlich viele junge Leute von ihnen abgewandt, die nun, wo der Girls’ Day am 8. Mai naht, wieder aufmerken sollten. Denn die Fraktion lobt für die Teilnahme an der Tombola eine Reihe Preise aus. Einer laut Ausschreibung cooler als der andere. Eine „coole“ Uhr also, eine „klasse“ Bauchtasche und nicht zuletzt ein „absolut supercooles“ Jahresabonnement der Zeitschrift – na? – „Profil: grün“. Gewinnen kann nur, wer 100-prozentig richtige Lösungen einsendet, was sich nun schon wieder eher blöd anhört.

Doch die Grünen wollen es ihren neuen Mädchen auch nicht zu schwer machen – „brandheiße Hinweise“ zu den richtigen Antworten stehen deshalb gleich mit auf der Website. Wäre sonst auch kaum zu wissen, ob das Verfahren, das Frauen bei den Grünen mindestens die Hälfte aller Ämter und Mandate sichert, Mindestquotierung oder Rotation oder Torwandschießen heißt. Auf die Frage, wer Bundesministerin ist, sollten die coolen grünen Mädchen übrigens Renate Künast ankreuzen. Angela Merkel ist ganz einfach nicht cool genug.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben