Raketenangriff : Israel schließt Grenze zu Gazastreifen

Seit Juni gilt ein Waffenstillstand zwischen Israel und der radikal-islamischen Palästinenserorganisation Hamas. Doch die Waffenruhe ist brüchig. Nun reagiert Israel auf einen Angriff aus dem Gazastreifen und riegelt ihn ab - vorerst.

JerusalemIsrael hat die Grenzübergänge zum Gazastreifen vorläufig geschlossen. Auslöser sei ein Raketenangriff aus den Palästinensergebieten auf den Süden Israels am Dienstagabend, teilte das israelische Verteidigungsministerium in Jerusalem mit. Am Donnerstag wird entschieden, ob die Grenze wieder geöffnet wird.

Die Rakete richtete den Angaben zufolge zwar keinen Schaden an, verstieß aber gegen den seit dem 19. Juni geltenden Waffenstillstand, den Israel und die im Gazastreifen herrschende Hamas unter Vermittlung von Ägypten ausgehandelt hatten. Seit Inkrafttreten der Waffenruhe wurden nach Angaben der israelischen Armee 44 Raketen und Granaten aus dem Gazastreifen abgeschossen. Verletzt wurde dabei niemand. (sf/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben