Raketenschild : Moskaus Drohungen lassen Polen kalt

Der polnische Ministerpräsident Tusk lässt sich auch durch starke Sprüche aus Moskau nicht von den Plänen zur Stationierung von US-Abfangraketen in seinem Land abbringen. Für Russland wäre ein Gegenangriff durch Missverständnisse nicht ausgeschlossen.

WarschauDer polnische Ministerpräsident Donald Tusk hat sich unbeeindruckt von den Drohungen des russischen Generalstabschefs gegen das von den USA geplante  Raketenabwehrsystem in Osteuropa gezeigt. "Keine Erklärung eines  russischen Generals kann die polnisch-amerikanischen Verhandlungen" über eine mögliche Stationierung des Raketenschilds beeinflussen, sagte Tusk dem polnischen Privatsender TVN. Er bezeichnete die Aussagen als "nicht hinnehmbar"; sie erinnerten ihn "an die schlimmste Epoche".

Der russische Generalstabschef Juri Balujewski hatte am Vortag davor gewarnt, das von den USA geplante Raketenabwehrsystem in Osteuropa könne durch mögliche Missverständnisse einen russischen Gegenangriff auslösen. Eine Abfangrakete des geplanten Systems  könnte von der russischen Raketenabwehr als Angriff auf Russland interpretiert werden und zu einem Vergeltungsschlag führen, sagte der Generalstabschef.

USA planen Abfangraketen in Polen und Tschechien

Tusk bekräftigte, seine Regierung wolle mit allen Beteiligten über das geplante System diskutieren. "Wir wollen, dass unsere Nachbarn, die Nato, die EU und auch Russland umfassend informiert werden", sagte der neue polnische Regierungschef. Laut seinem Außenminister  Radoslaw Sikorski wird der stellvertretende russische Außenminister Sergej Kislak schon bald nach Warschau kommen, um die Haltung  seiner Regierung darzulegen.

Die USA planen, bis 2012 eine Radarstation in Tschechien und Abfangraketen in Polen zu installieren, um nach eigenen Angaben  gegen mögliche Angriffe etwa des Iran gewappnet zu sein. Die Pläne stoßen auf heftigen Widerstand in Moskau, das sie als direkte Bedrohung auffasst. (ho/AFP)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben