Politik : Ramelow ist fit für das Spiel gegen Irland

NAME

SCHWARZ ROT GOLD

Deutschland wird auch im zweiten Gruppenspiel gegen Irland mit der Mannschaft auflaufen, die am Wochenende mit einem 8:0-Sieg gegen Saudi-Arabien furios in die WM gestartet ist. Abwehrchef Carsten Ramelow, der im Auftaktspiel wegen muskulärer Probleme in der Halbzeitpause ausgewechselt werden musste, meldete sich zum Einsatz bereit. „Es gibt keine Probleme mehr“, sagte Ramelow. Teamchef Rudi Völler hatte den Leverkusener durch die Auswechslung schonen wollen. „Wenn es eng geworden wäre, hätte er auch weiterspielen können“, meinte Völler. Doch eng wurde es gegen Saudi-Arabien ja nicht.

Auch Marko Rehmer, der ebenfalls wegen muskulärer Probleme beim ersten Spiel nur auf der Auswechselbank saß, steht für die Partie am Mittwoch (13.30 Uhr MESZ) zur Verfügung. „Er ist in den letzten Tagen wieder näher an die Mannschaft gerückt“, sagte Bundestrainer Michael Skibbe.

Angesichts der ermutigenden Nachrichten sind die Deutschen für die folgenden Spiele gegen Irland und Kamerun guten Mutes. Jens Jeremies gab bereits ein klares Ziel aus. „Wir wollen Gruppensieger werden“, forderte der Münchner Mittelfeldspieler. Er lieferte auch einen kuriosen Grund: „Als Gruppensieger hätten wir im Achtelfinale ein Heimspiel.“ Der Austragungsort des Achtelfinales liegt auf der südkoreanischen Insel Jeju – dort befindet sich auch das deutsche Mannschaftsquartier. Offenbar fühlt sich die Mannschaft dort schon wie zu Hause. Tsp

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben