Politik : Rantisi droht mit „starkem Anschlag“

Neuer Hamas-Chef: Ich hasse Scharon

-

Tel Aviv/Hamburg (dpa). Der neue HamasChef im Gazastreifen, Abdel Asis Rantisi, hat mit einer weiteren Eskalation der Gewalt gedroht. „Es gibt kein Tabu, die Tore sind offen“, sagte der Nachfolger des von Israel am Montag getöteten Hamas-Führers Ahmed Jassin dem „Spiegel“. Er hoffe sehr, dass der nächste Anschlag „wirklich stark“ sein werde. Denn die Hamas werde auch nach dem Tod ihres Mitbegründers „den Weg von Scheich Jassin weitergehen“ und „gegen die Besatzer operieren“, so Rantisi weiter. Dass die Fundamentalisten auch den israelischen Ministerpräsidenten Ariel Scharon ins Visier nehmen, schloss Rantisi nicht aus. „Ich hasse Scharon“, sagte er.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben