Politik : Rasche Wechsel

-

(19631987): Brandt trat nach 24 Jahren als SPD-Vorsitzender zurück. Vorausgegangen waren Querelen um seine Wunschkandidatin für das Amt der SPD-Pressesprecherin.

Hans-Jochen Vogel (1987-1991): Vogel übergab den Posten an Björn Engholm – aufgerieben von seiner Doppelfunktion als Partei- und Fraktionschef im Bundestag und Grabenkämpfen in der SPD.

Björn Engholm (1991-1993): Engholm wurde von der Barschel-Affäre eingeholt und legte sämtliche politische Ämter nieder.

Johannes Rau (1993): Rau war Übergangsvorsitzender.

Rudolf Scharping (1993-1995): Scharping wurde als erster SPD-Chef nach dem Krieg gestürzt: Auf dem Parteitag in Mannheim ließ sich Oskar Lafontaine zum SPD-Vorsitzenden wählen.

Oskar Lafontaine (1995-1999): Nach seinem Zerwürfnis mit Bundeskanzler Schröder trat Lafontaine von allen politischen Ämtern zurück.

Gerhard Schröder (1999-2004): Schröder übernahm den Vorsitz gezwungenermaßen von Lafontaine und trat nach wochenlanger Kritik aus den eigenen Reihen an seinen Reformplänen als SPD-Chef zurück.

Franz Müntefering (2004-2005) nidi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben